Newsletter

NEWSLETTER <<<121>>> November 2016   

Keine Angst vor gefährlicher Lektüre

Die Lektüre der Bibel, das Lesen dieses «geselligen Buches» (Kurt Marti), kann ins Auge gehen. Das brachte die reformierte Pfarrerin Catherine McMillan auf den Punkt: Bibel lesen ist kritisch! Aber die uralten Schriften können auch zum persönlichen und gesellschaftlichen Mehrwert führen. Das Prinzip der 2* folgt dabei dem Grundsatz, das Fremde und Andere – und damit auch das Göttliche – zu integrieren. Ökumene dürfte also am Buchdeckel der Bibel nicht scheitern, sondern müsste hier beginnen. Um das «Kulturgut Bibel» auch weiterhin zugänglich zu halten für die persönlichen und gesellschaftlichen Anliegen unserer Zeit, lege ich Ihnen folgendes Angebot ans Herz:

 

>>> «Fürchte dich nicht!» Boten Gottes am Wendepunkt der Geschichte(n)»
Engel spielen nicht nur um die Geburt Jesu, am Wendepunkt der Geschichte eine wichtige Rolle. Sie treten auch an den Wendepunkten menschlicher Lebensgeschichten auf. Davon erzählt die Bibel in vielfältiger Weise. Indem wir den Spuren der Engel in der Heiligen Schrift nachgehen, entdecken wir sie vielleicht auch in unserem eigenen Leben.» Leitung: Alexandra Dosch
Di 22. November, 18.15-20.45 Uhr, Centrum Obertor, Welschdörfli 2, Chur


>>> Buchvernissage «Juden und Christen im Dialog»
Der Lehrstuhl für Religionspädagogik und Katechetik der Theologischen Hochschule Chur und das Institut für Jüdisch-Christliche Forschung der Universität Luzern laden ein, sich an die «10 Thesen von Seelisberg» zu erinnern. Es referieren Birgit Jeggle-Merz (Zentralpräsidentin des Bibelwerks), Verena Lenzen und Tovia Ben Chorin.
Do 8. Dezember, 18.30 Uhr, Aula der Theologischen Hochschule Chur


>>> Biblische Bücherschau: Buch des Monats
Längst hat sich die Methode des Bibliodrama in der Bibelarbeit bewährt. Doch was hier in kleinen Kreisen entwickelt wird, erweist sich als grundsätzlich wichtig für die Seelsorge, weit über die «Bibliodramaszene» hinaus. Warum, das beschreibt Peter Zürn in seiner Rezension zu: Nicolaas Derksen, Claudia Mennen und Sabine Tscherner: «Bibliodrama als Seelsorge. Im Spiel mit dunklen Gottesbildern – Ein Praxisbuch».


>>> Neue Ausgaben unserer Zeitschriften
Zum Kulturerbe der Menschheit, zu den Psalmen, erschien die jüngste Ausgabe der Zeitschrift «Welt und Umwelt der Bibel».  Das neue Lectio-Divina-Leseprojekt Gottesglanz und Menschenwelt lädt ein, die Vorgeschichte des Lukasevangeliums über die grossen Cantica/Gesänge völlig neu wahrzunehmen. Weitere Lektüre für die Zeit der Einkehr finden Sie in unserem Shop…

 

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit und Angebote weiterempfehlen.
Einen guten Start ins Wochenende

wünschen Ihnen

Eusenia Felides, der Wurm zur biblischen Beseelung der Pastoral
und das Team der Bibelpastoralen Arbeitsstelle

 

>>> Newsletter bestellen hier:  www.bibelwerk.ch/d/newsletter/m67137


*mit diesem Wort zum Sonntag verabschiedete sich Katja Wißmiller aus der Sendung

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 09:39