Wir beraten

Dialog: ins Gespräch kommen   
Anzahl   

Bibel heute 192 4/2012

Gespräche sind ein zentraler Bestandteil biblischer Geschichten. Und auch in der Bibel gibt es geglückte oder weniger geglückte Gespräche. Menschen (und Gott) entdecken gemeinsam Neues, Verbindendes – oder sie reden aneinander vorbei. Und es lohnt sich, genau hinzuschauen, warum manche Dialoge in der Bibel gelingen und andere nicht.

Das aktuelle Bibel-heute-Heft greift damit ein Grundmerkmal der Bibel auf. Denn die Bibel ist keine «Einbahnstrasse»: Sie ist selbst ja schon ein vielstimmiges Buch, in dem sehr verschiedene Ansichten über Gott und die Welt miteinander ins Gespräch gebracht werden.

Die einzelnen Artikel des Heftes beschäftigen sich mit der biblischen Vielstimmigkeit in den Schöpfungs- und Exodus-Erzählungen, mit Richtungsstreitigkeiten und Identitätssuche in der frühen Kirche (1 Kor 11; Gal 2), der vielstimmigen Diskussion als Grundprinzip jüdischer Schriftauslegung und vielem mehr. Der Praxisteil geht vom letzten Interview aus, das der am 31.8.2012 verstorbene Erzbischof von Mailand, Kardinal Carlo Maria Martini, kurz vor seinem Tod geführt hat, und regt zu einer dialogischen Beschäftigung mit der (gescheiterten) Berufung des reichen jungen Mannes durch Jesus an (Mk 10,17-31).

Biblische Inspirationen sind auch in der gegenwärtigen Kirchenlandschaft gefragt – in der Schweiz genauso wie in Deutschland, wo die Bischöfe zum Dialog-Prozess 2011-2015 eingeladen haben. Das aktuelle Heft von Bibel heute möchte deshalb auch einen Beitrag zum innerkirchlichen Gespräch leisten und biblische Stimmen in dieses Gespräch einbringen.

«Bibel heute» ist erhältlich bei:

Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Bederstrasse 76, 8002 Zürich, Tel. 044 205 99 60, Fax 086044 205 99 60, info@bibelwerk.ch (Fr. 11.– zzgl. Versand).

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004