Wir beraten

Sara und Hagar   
Anzahl   

Bibel heute 186 2/2011

Die Bibel erzählt in Genesis 16 und 21 von dem Schicksal Saras, der Frau Abrahams, und Hagars, ihrer Sklavin. Die Erzählung dreht sich um die zentrale Frage des Kinderkriegens und die damit verbundenen Konflikte im sozialen Beziehungsgefüge: Frauenstreit und Leihmutterschaft, Flucht, Vertreibung und Gottesbegegnung umfassen dieses spannende Kapitel in der Bibel.

Die Bedeutung der Hagar-Sara-Erzählung erstreckt sich bis in den heutigen interreligiösen Dialog zwischen Jüdinnen, Christinnen und Musliminnen.

Inhalt

  • Ein Brief an Hagar und ein Brief an Sara
  • Bibeltext: Gotteserfahrung einer Sklavin – Hagar flieht vor Sara (Genesis 16)
  • Wirkung: Wüstenschwestern
  • Schwarze Frauen lesen die Hagar-Erzählung
  • Bibeltext: In Todesgefahr – Sara vertreibt Hagar und Ismael (Genesis 21,9-21)
  • Bibeltext: Die Gefährdung der Verheissung – Genesis 21 und 22 als Zwillingstexte
  • Praxisteil: Wer bin ich in deinen Augen? Bibelarbeit nach Genesis 16
  • Das besondere Bild: Wenn Wünsche wahr werden – Abraham, Sara und Hagar in zwei Bildern von Adriaen van der Werff
  • BibelText: Grenzen sprengende Theologie – Sara und Hagar im Galaterbrief (Galater 4,21-31)
  • Judentum: Die Fremde und die mit Gott Ringende – Sara und Hagar – zwei jüdische Schicksale
  • Wirkung: Der Andere, der Gottlose, der Feind – Wie Ismael im Lauf der Geschichte abgewertet wurde

Literatur zum Thema

BibelProjekt: Die Sarah-Hagar-Initiative im Ruhrgebiet
Forum: Leserbriefe/Quellenhinweise

«Bibel heute» ist erhältlich bei
Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Bederstrasse 76, 8002 Zürich, Tel. 044 205 99 60, Fax 086044 205 99 60, info@bibelwerk.ch (Fr. 11.– zzgl. Versand)

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004