Wir beraten

Irland. Von Druiden und eigensinnigen Mönchen.   
Anzahl   

Welt und Umwelt der Bibel 3/2018

Zürich/Stuttgart, 6.8.2018 – Weitläufige grüne Landschaften, wilde Küsten und romantische alte Kirchen prägen das idyllische Bild von Irland. Kirchen und Klöster stehen für ein einst blühendes christliches Leben, das besonders von Mönchen beeinflusst wurde. Irische Mönche haben ihre Spuren hinterlassen, nicht nur auf der Grünen Insel. Sie machten sich auf nach Deutschland, Frankreich und Italien, wirkten an europäischen Königshöfen – und möglicherweise waren sie schon vor den Wikingern in Amerika. Das Christentum kam zwar aus dem Nahen Osten nach Europa, doch wesentliche Impulse erhielt es zwischen dem 6. und 11. Jh. auf dem «Umweg» über Irland.

Diese Ausgabe von «Welt und Umwelt der Bibel» schlägt deshalb einen Bogen von der keltischen Kultur über die Christianisierung Irlands bis zum Wirken der irischen Mönche in West- und Mitteleuropa. Irische Mönche und Klöster waren berühmt für ihr anspruchsvolles, bisweilen bizarr-asketisches geistliches Leben. Ihre Gelehrsamkeit, Schreibschulen und Buchmalerei standen in höchstem Ruf. In der Schweiz geht das Kloster St. Gallen auf einen Reisegefährten des irischen Mönches Columban, den Hl. Gallus, zurück: Die Legende erzählt, Gallus habe nach 2000 Kilometern zu Fuss nicht mehr weiterwandern wollen, sei im späteren St. Gallen zurückgeblieben – und von Columban deshalb damit bestraft worden, dass er zu Lebzeiten des Columban keine Messen mehr lesen durfte …

Neben Grundlagenartikeln zur keltischen Kultur und Religion, dem irischen Klosterleben und dem Wirken der Wandermönche enthält das Heft Einführungen in kunstgeschichtliche Schätze wie die steinernen Hochkreuze, die bisweilen ganze Bilderbibeln zeigen, und das weltberühmte «Book of Kells»: eine reich bebilderte Evangelienhandschrift, die eine Synthese vorchristlich-keltischer, byzantinischer und karolingischer Kunst darstellt. Dabei wird auch offengelegt, was wir alles nicht wissen. Gerade die keltische Religion mit ihren Druiden ist oftmals Projektionsfläche für neuzeitlich-spirituelle Interessen.

Wie üblich enthält Welt und Umwelt der Bibel auch aktuelle Nachrichten aus der biblischen Archäologie, u.a. zur Frage eines Wiederaufbaus der syrischen Ruinenstadt Palmyra. Die Themenreihe zur Revision der Einheitsübersetzung diskutiert diesmal die Übersetzung der griechischen Worte für «Wunder».

Welt und Umwelt der Bibel ist hier erhältlich:
Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Bederstrasse 76, 8002 Zürich, Tel. 044 205 99 60, info@bibelwerk.ch (CHF 19.– zzgl. Versand). Abonnement (4 Ausgaben pro Jahr): CHF 70.–, für Studierende CHF 58.–.

Montag, 6. August 2018, 14:01