Wir beraten

Heiliges Mahl   
Anzahl   

Welt und Umwelt der Bibel 1/2017

Um Essen und Nichtessen wird seit Menschengedenken im wahrsten Sinn des Wortes «ein Kult gemacht». Gerade in religiösen Mählern zeigen sich Besonderheiten von Kulturen und Völkern. Die neueste Ausgabe von Welt und Umwelt der Bibel führt in «Zu Tisch mit den Göttern. Heiliges Mahl» auf eine spannende Reise durch Mahlkulturen. Diese reichen vom antiken Mesopotamien über die bunte griechisch-römische Welt bis in die christliche Abendmahlstradition und auch zum Fastenbrechen im islamischen Ramadan.

Abendmahl oder Eucharistie gehören zur Identität des Christentums, sind aber schon lange keine Mahlzeiten mehr. Dies war in der Antike noch anders, sowohl in christlichen Gemeinden wie in der religiösen Umwelt. In diesem Heft werden sowohl heilige Mahlfeiern in den altorientalischen wie in den römischen Kulten dargestellt. Aber auch die religiöse Dimension familiärer Mahlzeiten im antiken Judentum und die Entwicklung rabbinischer Speisegesetze sind beschrieben.

«Welt und Umwelt der Bibel» stellt ausserdem wieder aktuelle Themen aus der Archäologie vor, so beispielsweise die Auseinandersetzungen um den Jerusalemer Tempelberg aufgrund aktueller UNESCO-Resolutionen.  Eine neue Artikel-Reihe «Reform und Reformation in Bibel und Christentum» will im Jahr des Reformationsgedenkens das Blickfeld weiten und schaut im ersten Beitrag auf die Kultreformen und die Veränderung des Weltbildes in der Zeit der alttestamentlichen Könige.

«Welt und Umwelt der Bibel » ist hier erhältlich:
Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Bederstrasse 76, 8002 Zürich, Tel. 044 205 99 60, info@bibelwerk.ch (Fr. 19.– zzgl. Versand). Abonnement (4 Ausgaben pro Jahr): Fr. 70.-, für Studierende Fr. 58.-

 

 

Mittwoch, 11. Januar 2017, 11:18

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2001