Aktuelles

MYSTIK   
Anzahl   

Welt und Umwelt der Bibel 3/2016

Die neueste Ausgabe von «Welt und Umwelt der Bibel» befasst sich mit der Suche nach tiefen Gotteserfahrungen im Christentum, Judentum und Islam.

Während «mystische» Angebote und Literatur boomen, diskutieren Gelehrte bis heute, ob sich mystische Erlebnisse überhaupt sprachlich ausdrücken lassen. Sie besprechen, ob mystische Erfahrungen nur etwas für eine «geistliche Elite» oder ein Weg für alle religiösen Menschen, auch unabhängig von ihrer Religion und Konfession sind.

Das Heft stellt in einem grossen Bogen die mystische Tradition im Christentum vor, beginnend bei den frühen Mönchen in der ägyptischen Wüste. Die Hochphase der christlichen Mystik im Mittelalter, bei der das Leiden, die Passion Christi, eine wichtige Stellung einnimmt, wird aus Historikersicht dargestellt. Am Beginn der Neuzeit steht die Reformation, deren prominentester Vertreter Martin Luther ist. Sein Christusverhältnis wird von der neueren Lutherforschung als mystisch geprägt beschrieben. Neben ihm werden in einem kirchengeschichtlichen Beitrag beispielhaft die spanische Mystikerin Teresa von Avila und Johannes vom Kreuz vorgestellt.

Neben dem grossen Thema der christlichen Mystik werden die jüdische Mystik (die Kabbala) und die islamische Mystik (der Sufismus) vertieft. Als feste Rubriken ausserhalb des Themenschwerpunkts enthält die Zeitschrift neueste archäologische Nachrichten aus dem Nahen Osten, sowie ein Gemälde mit biblischem Bezug – diesmal «Pfingsten» von Emil Nolde. Die Artikelreihe zum Christentum und Islam greift in diesem Heft die Gottesvorstellungen aus beiden Religionen auf.

«Welt und Umwelt der Bibel » ist hier erhältlich:
Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Bederstrasse 76, 8002 Zürich, Tel. 044 205 99 60, info@bibelwerk.ch (Fr. 19.– zzgl. Versand). Abonnement (4 Ausgaben pro Jahr): Fr. 70.-, für Studierende Fr. 58.-