Aktuelles

Wer seid ihr? – Namenlose Frauen   
Anzahl   

Bibel heute_206 2/2016

Im Katholischen Bibelwerk ist unter dem Titel «Frauen ohne Namen» die neueste Ausgabe der Zeitschrift «Bibel heute» erschienen. Sie befasst sich mit den namenlosen Frauen in den Evangelien und stellt fest, dass neben 14 namentlich benannten Frauen an 20 Stellen weitere Frauen genannt werden, denen kein Namen zugeordnet wird.

Vier namenlose Frauen sind exemplarisch ausgewählt und werden in jeweils eigenen Beiträgen genauer betrachtet: die nicht-jüdische Frau, von der Jesus etwas lernt; die Mutter von Johannes und Jakobus, die sich für ihre Söhne einsetzt; die Frau, die Jesus mit Öl salbte, und die Frau mit dem Blutfluss. Ein weiterer Blick gilt den Frauen, von denen Jesus in seinen Gleichnissen erzählt. Sie sind womöglich ohne Namensnennung, weil sie etwas Typisches ausdrücken und Leserinnen und Hörer einladen möchten, selbst in diese Rollen zu schlüpfen.

Die Auseinandersetzung mit den Texten zeigt auf, wieviel von den Frauen ohne Namen erfahren werden kann, sodass man sich bis heute «überall auf der Welt, wo das Evangelium verkündet wird, an sie erinnert.» (Mk 14,9) Diese Ausgabe beleuchtet auch die gegenwärtige Motivation von Frauen, sich einzusetzen und hebt des weiteren Frauen hervor, die im Koran bis auf Maria allesamt namenlos bleiben, aber trotzdem eine besondere Position haben.

 

«Bibel heute» ist hier erhältlich:
Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Bederstrasse 76, 8002 Zürich, Tel. 044 205 99 60
info@bibelwerk.ch (Fr. 11.– zzgl. Versand / Abonnement Fr. 45.– mit 4 Ausgaben pro Jahr)