Wir bringen die Bibel ins Gespräch

Kirche ohne Bibel?   
Anzahl   

Bibel und Kirche 2/2015

Der Zugang zur Bibel soll allen Gläubigen weit offen stehen! Wie steht es heute um diese Vision? Das Zweite Vatikanische Konzil markierte vor 50 Jahren einen Einschnitt im Umgang mit der Bibel in der katholischen Kirche. Mit der Konstitution Dei Verbum, die am 18. November feierlich verlesen wurde, werden die Türen zur Moderne aufgestossen: Die historisch-kritische Exegese wird legitimiert, das Verständnis von Offenbarung und das Verhältnis von Schrift und Tradition werden neu gefasst, der Zugang zur Bibel wird für alle Gläubigen weit geöffnet, Bibelübersetzungen sollen möglichst in ökumenischer Zusammenarbeit entstehen.

Die Ausgabe von Bibel und Kirche wird ergänzt durch die Bücherschau mit Buchbesprechungen zum Heftthema und die Biblische Umschau, durch aktuelle Veranstaltungen und Publikationen. Die Seite aus dem Schweizerischen Katholischen Bibelwerk stellt wieder Menschen vor, die sich im SKB, dem Netzwerk biblisch interessierter Frauen und Männer, engagieren und informiert über eine Fülle von Veranstaltungen in den Regionen des Bibelwerks.

 

«Bibel und Kirche» ist erhältlich bei:

Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Bederstrasse 76, 8002 Zürich, Tel. 044 205 99 60, Fax 086044 205 99 60, info@bibelwerk.ch (Fr. 11.– zzgl. Versand). Abonnement (4 Ausgaben pro Jahr): Fr. 45.– (Studentenpreis Fr. 35.--)

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006