Der Mensch – verkörpertes Leben – mit Artikel zum Probelesen

Bibel und Kirche 1/2012

«Wie sehen Auferstehungskörper aus?» wird Paulus gefragt und antwortet im 1. Korintherbrief darauf. Ein Artikel von Claudia Janssen dazu aus der aktuellen Ausgabe zum Reinlesen

Zur Ausgabe der Zeitschrift:

Werbung, Fitness-Studios und Wellnessangebote – wir leben in einem Zeitalter des «Körperkults». Doch das gilt nicht erst seit heute. Auch die Bibel spricht vielfach vom menschlichen Körper. Die spannende Frage lautet dabei: Wie spricht die Bibel vom menschlichen Körper? Wo gibt es Übereinstimmungen und wo Unterschiede zu heutigen Sichtweisen des menschlichen Körpers?

In den letzten Jahren hat sich die Bibelwissenschaft intensiv mit dem biblischen Menschenbild (Anthropologie) beschäftigt und den menschlichen Körper wiederentdeckt. Die Forschungsergebnisse können die gegenwärtige Körper-Debatte bereichern.

Das neue Heft von «Bibel und Kirche» bietet einen repräsentativen Querschnitt der biblischen Rede vom menschlichen Körper. Die Beiträge zeigen, wie der Körper im Alten Testament verstanden wurde, welche Rolle körperliche Veränderungen für die Kultfähigkeit spielten und wie sich das biblische Menschenbild veränderte durch die griechische Bibelübersetzung (Septuaginta). Wundergeschichten der Evangelien belegen, dass auf Seiten Jesu und auf Seiten der Kranken «Körpereinsatz» gefordert ist, damit auch wirklich Heilung eintritt. Abschliessend nimmt der «Zwischenruf» kritisch Stellung zu Konzepten, die den menschlichen Körper optimieren und perfektionieren wollen.

 »Bibel und Kirche» ist erhältlich bei:

 Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Bederstrasse 76,

8002 Zürich, Tel. 044 205 99 60, Fax 086044 205 99 60, mail: info@bibelwerk.ch (Fr. 11.00 + Versand).