Im Angesicht des Geldes – Bibel und Ökonomie

Bibel und Kirche 1/2007

Geld regiert die Welt! Diesem Satz werden angesichts der Globalisierung der Finanzen, der wachsenden Verarmung von Menschen und der Konzentration des Kapitals in den Händen weniger sicher viele zustimmen. Mit der Einführung der Geldwirtschaft wurden im Alten Orient und in der Antike ähnliche Erfahrungen verbunden. Aus diesem Kontext heraus entwickelt die Bibel eine kritische Haltung zum Geld und zur Geldwirtschaft.
In den Beiträgen dieser Ausgabe von «Bibel und Kirche» werden die Wechselwirkungen zwischen Ökonomie, Religion, Politik und Recht damals wie heute aufgezeigt und gefragt, wie die Bibel in diesem Zusammenhang wirtschaftliche Prozesse wahrnimmt und welche kritischen Impulse sie setzt.
In den Blick kommen das Wirtschaftsleben der Antike, Zwangsvollstreckung und Insolvenzregelungen nach dem Buch Levitikus, der Umgang mit Geld im frühen Christentum und Anregungen zum Umgang mit Armut – bis heute.
Die Bücherschau bietet u. a. ausführliche Besprechungen der «Bibel in gerechter Sprache».