Ezechiel: ver-rückte Welten

Bibel und Kirche 3/2005

Das Buch des Propheten Ezechiel ist eine zu Unrecht vernachlässigte Schrift. Bei näherer Beschäftigung beinhaltet sie faszinierende Besonderheiten: Oft wird der Prophet als geisteskrank eingestuft. Seine gewaltigen Visionen und seine öffentlichen Performances sind nicht jedermanns Sache.
Ist Ezechiel verrückt? Schwer zu sagen, vielleicht eher traumatisiert wie so viele, die unter den Folgen von Krieg, Flucht und Vertreibung zu leiden haben.
Der Priesterprophet Ezechiel vermittelt seine Botschaft in wortgewaltigen Predigten, «Performances» und in ungewöhnlichen Bildern von Gottesvisionen: Der Gottesthron wird z.B. von «merkwürdigen Wesen» befördert, die fast an Geschöpfe aus dem «Herrn der Ringe» erinnern.
Die Ausgabe von «Bibel und Kirche» informiert über zeitgeschichtliche Hintergründe, die Botschaft des Propheten, seine drastischen Predigten und seinen utopischen Entwurf für den Staat Israel/Juda. Ezechiels Vision von der Auferstehung der Gebeine ist Thema des Weltgebetstags 2006. Das Heft bietet dazu Basisinformationen, auch zu den anderen Geist- bzw. ruach-Texte des Buches Ezechiel. Eine ausführliche Bücherschau und Meldungen aus der (biblischen) Welt ergänzen das Heft.