Das Buch Rut

Bibel heute 194 2/2013

Das kleine biblische Buch von nur vier Kapiteln hat es in sich! Es ist ein literarisches Meisterwerk, und es bietet gesellschaftspolitischen Zündstoff: Zu seiner Entstehungszeit hatten in Israel andere Texte Konjunktur, die Ehen mit ausländischen Frauen verbieten (Esra, Nehemia). Das Buch Rut ist eine kreative Gegenrede zu solchen nationalreligiösen Positionen. Es erzählt seine Geschichte konsequent aus Frauenperspektive und nimmt dabei eine weltoffene Haltung ein: Ausländerinnen können zum Volk Israel gehören, ja sie können für die Zukunft des Volkes von entscheidender Bedeutung sein. Dies wird am Beispiel der Ausländerin Rut, die zur Urgrossmutter König Davids wird, dargelegt – und bietet zahlreiche Impulse für unsere multikulturelle Gesellschaft heute.

Das neue Heft von Bibel heute enthält gut verständliche Artikel zu Themen und Aufbau des Buches, zu spannenden Parallelen zwischen dem Rut-Buch und dem Loblied auf eine «starke Frau» im Buch der Sprichwörter (Kap. 31), eine wörtliche Übersetzung des Rut-Buches von Irmtraud Fischer sowie zahlreiche Anregungen zur Aktualisierung – vom Buch Rut als Schattenspiel bis hin zur Begleitung von Migrantinnen. Es eignet sich hervorragend als Vorbereitung für Bibelabende, Fundgrube für die bibelpastorale Praxis und als Begleitung zur privaten Bibellektüre.

 «Bibel heute» ist erhältlich bei:

Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Bederstrasse 76, 8002 Zürich, Tel. 044 205 99 60, Fax 086044 205 99 60, info@bibelwerk.ch (Fr. 11.– zzgl. Versand). Abonnement (4 Ausgaben pro Jahr): Fr. 45.-.